Saison 2021

Stark aufgespielt hat die erste Mannschaft der Damen 50 am vergangenen Samstag. Mit einem 4:2 Sieg gegen den TC Kandel 1 sicherten sich die Spielerinnen den 3. Platz in der Tabelle. Im Einzel holten Christine Jausel-Wild, Caroline Gördes und auch Christel Schneider Punkte. Das zweite Doppel Roßkopf/ Schneider ging ebenfalls als Sieger vom Platz, Ebenfalls erfolgreich verliefen die Partien der Herren 40-1 in Pirmasens. Hier konnten die Spieler ihre Form der letzten Woche halten und hatten bereits nach den Einzeln den Spieltag zu Gunsten des TC Wachenheim entschieden. Es punkteten Florian Volk, Tanguy Le Cocguic, Andreas Volz, Martin Conrad und Gilbert Souvignier. Im Doppel hielt die Mannschaft des TC Rot-Weiß Pirmasens noch einmal dagegen und am Ende stand es 6:3 für den TC Wachenheim. Die zweite Mannschaft unterlag zeitgleich leider dem direkten Konkurrenten in Eisenberg. Geschwächt angetreten holte das Doppel Wolfgang Heim und Achim Wagner den Ehrenpunkt.

 

20.09.2021 - GS

Die Erste Mannschaft Herren 40 des TC-Wachenheim hat am vergangenen Samstag ihr letztes Heimspiel der Saison 2021 mit einem Sieg bestritten. Gegen die Auswahl des TV 81 Kaiserslautern 1 gingen vier Begegnungen in den entscheidenden dritten Satz. In den Einzeln konnten Florian Volk, Rüdiger Göbel, Martin Conrad und Gilbert Souvignier punkten. Im Doppel brachten die Paarungen Volk/ Le Cocguic und Göbel/ Beuttler dann  die Punkte zum 6:3 Endstand. Ein wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt in der Pfalzliga, der nächstes Wochenende in Pirmasens entschieden wird.

Ebenfalls erfolgreich waren die die Mädchen U18 2 TC Sportpark Friedelsheim. Im Einzel und im gemeinsamen Doppel siegten Anna Maya Franz und Paulina Schirmer. Das Duo Emma und Luise Seiberth konnte ebenfalls im Doppel punkten.  Mit einem 2:4 Sieg beim SG Billigheim/ Mörzheim/ Siebeldingen haben die jungen Talente die Saison im Nachholspiel nun abgeschlossen.

12.09.2021 - GS 

 

Am Sonntag hat es im Heimspiel gegen den SC TA Ludwigshafen leider für die erste Mannschaft der Herren 40 nicht gereicht. In den Einzeln konnten Florian Volk, Thomas Beuttler und Gilbert Souvignier noch ihre Partien für sich entscheiden. Die Mannschaft um den Kapitän Rüdiger Göbel verbuchte dann in den Doppeln nur noch einen Punkt für sich. Die Paarung Volk/ Olic setzte sich dabei klar in zwei Sätzen 6:2 und 6:3 durch. Ludwigshafen gewann mit 4:5 und die Wachenheimer haben es verpasst, ihr Jubiläums-Feier-Wochenende zu krönen.

Bereits am Samstag spielte die Jugend. Unsere Mädchenmannschaft - SG Sportpark Friedelheim/ Wachenheim 2 - verloren leider ebenfalls ihr Spiel gegen die direkte Tabellenkonkurrenz. Nur die stark aufspielende Anna Maya Franz konnte im Einzel und im Doppel unterstützt von Luise Seiberth jeweils punkten. Am Ende stand es 2:4 für die Mädchen des SG Hagenbach/Tennis Südpfalz 3. 

05.09.2021 - GS

Nach dem 2:2 im Juli gegen Kaiserslautern haben die Damen 55 der Doppelrunde am 12. August nun einen Sieg gegen SG TV Lambsheim eingefahren. Gleich zwei mal erfolgreich war die Paarung Caroline Gördes/ Gaby Roßkopf. Christel Schneider und Doris Jaffe konnten ihr erstes Spiel an diesem Tag im Match-Tie-Break nach Haus holen. Am Ende stand es 1:3 für den TC-Wachenheim. Chapeau die Damen, so kann es beim nächsten Heimspiel gegen die SG Neustadt-Königsbach/ Kirrweiler am 16. September gerne weiter gehen.

18.9.21 / GS

Vor der Sommerpause mussten die in der Pfalzliga spielenden Seniorinnen des Tennisclub Wachenheim nochmals zu zwei Begegnungen in der diesjährigen Damen 55 Doppelrunde antreten. Dabei gelang ihnen beides Mal ein Unentschieden. Im Heimspiel gegen den TC Rot-Weiss Kaiserslautern sorgten die Paarung Sigrid Hinterleuthner/Caroline Gördes mit ihren beiden Siegen in drei bzw. zwei Sätzen für den 2:2 Entstand. Im Auswärtsspiel beim TC Modenbachtal-Hainfeld waren es die Doppel Caroline Gördes/Gaby Roßkopf und Friederike Schmidt/Marlies Debs die das Unentschieden und damit den Punktgewinn sicherstellten. Die ebenfalls in der Pfalzliga spielenden Damen 50 mussten sich dagegen beim TC Bienwald-Schaidt mit 2:4 ihren Gegnerinnen aus der Südpfalz geschlagen geben. Punkte für die Wachenheimer Seniorinnen gab es im Einzel durch Christine Jausel-Wild sowie im Doppel durch die Paarung Christine Jausel-Wild/Caroline Gördes.

 

25.7.2021 / WR

Der Verein feiert in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen

Eine, trotz Corona, konstante Mitgliederzahl sowie eine solide wirtschaftliche Basis - diese positive Bilanz zog der 1. Vorsitzende Rüdiger Göbel am vergangenen Freitag im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Tennisclubs Wachenheim. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt, nur der Bereich Öffentlichkeitsarbeit wurde neu besetzt.

 Es war genau die 50. Jahresversammlung des Tennisclub Wachenheim, zu der Rüdiger Göbel in diesem Jahr die Mitglieder auf der Anlage im Burgtal begrüßen konnte. Auch wenn größere Veranstaltungen in diesem Jahr sicherlich noch schwierig sind, so will der Verein sein 50jähriges Bestehen dennoch gebührend feiern. So plant man aktuell mit einer Jubiläumsfeier, die am Samstag, den 4. September 2021 auf dem vereinseigenen Gelände durchgeführt werden soll. Allerdings wird auch dieses Jahr, so wie schon das Jahr 2020, pandemiebedingt für den TCW kein normales Jahr werden. So konnte man im vergangenen Jahr auf der sportlichen Seite nur eine stark „abgespeckte“ Medenrunde spielen - ohne Auf- und Absteiger. Auch die üblichen vereinsinternen Turniere und die Verbandsgemeinde-Meisterschaft entfielen. Dass auch die sonst übliche Teilnahme des Vereins an Events wie dem Wachenheimer Burg- und Weinfest sowie den Erlebnistag Deutsche Weinstraße nicht möglich war - dies machte sich vor allem in der Vereinskasse bemerkbar. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass die Mitglieder dem Verein treu geblieben sind und so die Zahl der Mitglieder konstant blieb. So konnte man das Jahr 2020 auch finanziell noch zu einem insgesamt soliden Abschluss bringen, wie Kassenwartin Karolina Schmitt zeigte. Mit einem erhöhten Spendenaufkommen erhofft man auch das Jubiläumsjahr gut abzuschließen. Sportlich läuft die Saison 2021 ohnehin wieder weitgehend normal. So sind derzeit insgesamt fünf Mannschaft in der aktuellen Medenrunde unterwegs. Wie TCW Sportwart Tanguy Le Cocguic berichtete, sind dies neben zwei Herren 40-Teams die Damen 50 und 55 sowie ein Damen 55 Doppel. Im Bereich des Nachwuchses setzt man in diesem Jahr vor allem auf mehrere Spielgemeinschaften mit dem Sportpark Friedelsheim - so Jugendwartin Claudia Solbach. Dass man auch in Corona-Zeiten für die neue Freiluft-Saison bestens gerüstet ist, zeigten die Ausführungen von Michael Weidenkopf, dem technischen Leiter des TCW, der gemeinsam mit dem neuen Platzwart wieder einmal für bestens bespielbare Plätze gesorgt hat.

Bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen wurden sowohl die beiden Vorsitzenden, Rüdiger Göbel und Andreas Volz, als auch Kassenwartin Karolina Schmitt, Schriftführerin Friederike Schmidt, Sportwart Tanguy Le Cocguic, Jugendwartin Claudia Solbach sowie der technische Leiter Michael Weidenkopf in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Gaby Roßkopf als Wirtschaftsleiterin, die die Arbeit künftig gemeinsam mit Else Guhmann durchführen wird, sowie Ulf Möbius, der als Beisitzer für „Events“ zuständig ist. Aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden sind Thomas Sasse, der die letzten vier Jahre den Bereich „Neue Medien“ betreute, sowie Werner Roßkopf, der nach nunmehr 24 Jahren sein Amt als Pressewart abgab. Für ihn wurde Gilbert Souvignier neu in dieses Amt gewählt. Er soll gleichzeitig auch den Bereich „Neue Medien“ mitgestalten. Als Kassenprüfer gewählt wurden Caroline Gördes und Andreas Jaffe.

Der Vorstand des TCW:

1.Vorsitzender: Rüdiger Göbel; 2. Vorsitzender: Andreas Volz; Kassenwartin: Karolina Schmitt; Schriftführerin: Friederike Schmidt; Sportwart: Tanguy Le Cocguic; Jugendwartin: Claudia Solbach; Öffentlichkeitsarbeit: Gilbert Souvignier; Wirtschaftliche Leitung: Gaby Roßkopf und Else Guhmann; Technischer Leiter: Michael Weidenkopf; Beisitzer Events: Ulf Möbius; Kassenprüfer: Caroline Gördes und Andreas Jaffe.

 11.7.2021 / WR

Keinen Sieg gab es an diesem Spieltag für beiden Herren 40-Mannschaften des TCW. Die in der Pfalzliga spielenden Herren 40 mussten auswärts beim TV BW im TV 1913 Nussdorf antreten. In den Einzeln konnten dabei auf Wachenheimer Seite nur Tanguy Le Cocguic und Gilbert Souvignier punkten, Rüdiger Göbel musste sich dagegen denkbar knapp mit 12:14 im Match-Tie-Break geschlagen geben. Da in den Doppeln durch die Siege der Paarungen Florian Volk/Robert Orlic und Martin Conrad/Gilbert Souvignier nur zwei weitere Punkte auf das Konto des TCW kamen, fehlte am Ende ein Punkt, um die knappe 4:5 Niederlage zu verhindern. Deutlicher verloren die Herren 40 am vergangenen Spieltag zu Hause gegen den 1. TC Weilerbach. Am Ende hieß es hier 8:1 für die Gäste aus der Westpfalz. Den Ehrenpunkt für den TCW erspielte Rüdiger Göbel. Deutlich mit 6:0 verloren an diesem Wochenende auch die Herren 40 II. Sie mussten sich in der B-Klasse beim Park TC Grünstadt mit 0:6 geschlagen geben. Zu ihrem ersten Punktgewinn in der diesjährigen Medenrunde kamen dagegen die Damen 55. Nach Siegen von Christel Schneider und Marlies Debs sowie des Doppels Birgit Seitz/Marlies Debs stand am Ende ein 3:3 zu Buche und damit ein Punkt für die Wachenheimer Seniorinnen.

11.7.2021 / WR

Für beiden Herren 40-Mannschaften des TCW gab es an diesem Spieltag einen Sieg. Die Herren 40 schlugen in ihrem Auswärtsspiel den TC Bienwald-Steinfeld deutlich mit 7:2 und kamen so zu ihren ersten Punkten in der Pfalzliga. In den Einzeln waren Florian Volk, Rüdiger Göbel, Thomas Beuttler, Tanguy Le Cocguic und Andreas Volz in jeweils zwei Sätzen erfolgreich. Dazu punkteten auch noch die Doppel Florian Volk/Robert Orlic und Rüdiger Göbel/Martin Conrad. Bereits zu ihrem zweiten Saisonsieg kamen die 40 II, die in der B-Klasse mit 5:1 zu Hause gegen den TC Winnweiler die Oberhand behielten. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Gilbert Souvignier, Wolfgang Heim und Michael Tempel 3:0 für den TCW. Die Doppel Gilbert Souvignier/Wolfgang Heim und Michael Tempel/ Ulf Moebius machten dann den Sieg klar. Weniger erfolgreich verlief der Spieltag für die Wachenheimer Seniorinnen. Die Damen 50 verloren in der Pfalzliga gegen den TC Modenbachtal-Hainfeld mit 2:4. Punkte für das Wachenheim Team gab es in den Einzeln durch Christine Jausel-Wild und Caroline Gördes. Ebenfalls mit 2:4 mussten sich auch die Damen 55 in ihrem Heimspiel gegen die SG Lambsheim/Ruchheim geschlagen geben. Auf Wachenheimer Seite konnten sich nur Doris Jaffe und Marlies Debs in ihre Einzeln durchsetzen.

27.6.2021 / WR

Herren 1 26 06 2021

Jetzt hat auch für den Tennisclub Wachenheim der Start die neue Medenrunde begonnen - mit einem insgesamt positiven Ergebnis. Für die in der Pfalzliga spielenden Herren 40 gab es dabei zum Auftakt eine 3:6 Niederlage beim TC Rot-Weiss Neustadt. In den Einzeln konnten nur Thomas Beuttler und Gilbert Souvignier punkten, dazu noch das Doppel Tanguy Le Cocguic/Andreas Volz. Besser machten es die Herren 40 II, die schon am vergangenen Wochenende in der B-Klasse mit einem klaren 6:0 Heimsieg gegen den TV TA Weidenthal in die neue Runde starten. Bereits nach den Einzeln stand es durch Siege von Martin Conrad, Gilbert Souvignier, Michael Tempel und Thomas Zebisch 4:0 für den TCW. Die Doppel Martin Conrad/Gilbert Souvignier und Michael Tempel/ Thomas Zebisch machten dann den Kantersieg klar. Einen Heimerfolg gab es auch für die Damen 50. Sie gewannen in der Pfalzliga nach Siegen von Christine Jausel-Wild und Caroline Gördes sowie den Doppeln Christine Jausel-Wild/ Caroline Gördes und Claudia Solbach/Friederike Schmidt mit 4:2 gegen TC Rot-Weiss Neustadt. Mit 2:4 mussten sich dagegen die Damen 55 in ihrem ersten Spiel gegen den TC Rodalben geschlagen geben. Punkte für Wachenheim gab es durch Caroline Gördes und Marlies Debs. Erfolgreich in die Doppelrunde gestartet sind dagegen die in der Pfalzliga spielenden Damen 55 Doppel. Nach klaren Zweisatz-Siegen der Paarungen Christel Schneider/Doris Jaffe, Caroline Gördes/Gaby Roßkopf und Birgit Seitz/Ute Seemann hieß es am Ende 3:1 für das Wachenheimer Team. Im Jugendbereich kam die aus Spielerinnen und Spielern des TCW und des Sportpark Friedelsheim bestehende gemischte U 12 beim TC Friedelsheim zu einen 5:1 Erfolg. In den Einzeln siegten Frederik Solbach, Luis Conrad und Mara Göbel, in den Doppeln Henry Rosenberger/Luis Conrad sowie Frederik Solbach/Mara Göbel.

20.6.2021 / WR

Herren 1 Juni 2021 NeustadtTennis Herren II 12 06 2021Jugend Juni 2021 1

Liebe Tennismitglieder, 

der Vorstand des TC-Wachenheims freut sich euch weitere Lockerungen im Zusammenhang mit Tennis bekanntgeben zu können:

- Die Landesregierung RLP hat das DOPPEL SPIELEN offiziell genehmigt. 

- Ab dem 2. Juni 2021 ist der Thekenausschank im FREIEN ohne Testpflicht möglich, d.h. wir dürfen unser Clubhaus öffnen und unsere Terrasse nutzen.

  Die Getränke/Speisen dürfen an der Theke abgeholt werden. Bitte nutzt die auf unserer Anlage neu installierte LUCA-App zur Kontakterfassung.

- Die Toiletten und die Umkleideräume dürfen unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen genutzt werden. Die Duschen bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Bitte denkt an euren Schutz, den Schutz anderer und bleibt gesund!


Mit sportlichen Grüßen

TC Wachenheim

Vorstand

 

Spendenaktion  der VR Bank Mittelhaardt eG "Corona 2.0: Kultur, Sport, Soziales" - jetzt abstimmen!
 
Sehr geehrte Mitglieder,

wir haben uns mit einen Kleinfeld-Projekt zu unserem 50. Jubiläum bei dieser Spendenaktion beteiligt.

Insgesamt haben sich 44 Vereine für diese Aktion beworben - über die Spendenverteilung entscheiden nun
die Mitglieder der VR-Bank.
Wenn auch Sie VR-Bank Mitglied sind, können Sie bis zum 24.05.2021 abstimmen, welcher Verein welche Spende bekommt:
 
1. Platz: 5.000,00 Euro,
2. Platz: 3.000,00 Euro,
3. Platz: 2.000,00 Euro,
alle übrigen Bewerber 1.000,00 Euro.
 
Damit schüttet die VR Bank Mittelhaardt eG insgesamt 51.000,00 Euro zum Wohl ihrer Region aus.
Wir freuen uns, wenn Sie für uns abstimmen und die Chance auf eine höhere Spende erhöhen.
Um abzustimmen, registrieren sie sich einfach im Digitalen Netzwerk für Mitglieder:
https://mitgliedernetzwerk.de/vrbank-mittelhaardt/
Jedem neu im Mitgliedernetzwerk registrierten Mitglied schenken die VR-Bank zudem einen Bad Dürkheim-Gutschein im Wert von 15,00 Euro - denn die VR-Bank fördert in der Pandemiezeit nicht nur Vereine, sondern auch Einzelhandel und Gastronomie. Damit unsere Region lebenswert bleibt, auch über die Pandemiezeit hinaus.

Über eure Unterstützung freut sich der
TCW Vorstand