Saison 2018

In diesem Jahr fanden die Verbandsgemeinde-Meisterschaften beim TC-Friedelsheim statt. Bei diesem Turnier kann jeder Bürger oder Clubmitglied eines Tennisvereins der Verbandsgemeinde Wachenheim teilnehmen.

In der Zeit vom 27. August bis zum Sieger-Ehrungstag am Sonntag, den 03. September bestreiteten insgesamt 74 Teilnehmer/innen in 20 Konkurrenzen im Einzel und Doppel der versch. Altersklassen fast 70 Spiele.

Hier geht ein großer Dank den Organisatoren des TC Friedelsheim !

Auch viele Spieler/innen des TC Wachenheim nahmen erfolgreich an diesem Turnier teil. Die einzelnen Ergebnisse können in TORP nachgelesen werden.

Hier einige Fotos der Siegerehrung mit unserem VG-Bügermeister Torsten Bechtel, der die Schirmherrschaft dieses Turniers hat.

 

Auch in diesem Jahr war der Tennisclub Wachenheim bereits zum 19. mal mit einem Weinstand in Wachenheim auf dem Markplatz auf dem Erlebnistag Deutsche Weinstraße am Sonntag, 26. August 2018 vertreten.

Da die Pfalz das größte Riesling-Anbaugebiet weltweit ist, stand der diesjährigen 33. Erlebnistag unter dem Motto »König Riesling«.

Für musikalische Unterhaltung sorgten mit Unterstützung des Café Schellack auf dem Kirchplatz die Wachenheimer Lokalmatadoren "FreshWater", die mit eigenen Songs und Coverversionen aus den 70er- und 80er Jahren auch den vorbeiziehenden Rieslingkönig begeistern konnten.

Aus dem Weinstand vom Weingut Mathais Peter aus Wachenheim haben wir gekühlte Getränke und natürlich Bratwurst & Saumagen der berühmten Metzgerei Hambel aus Wachenheim angeboten. Bei super Radl-Wetter hielt die tolle Stimmung in geselliger Runde bis in die Abendstunden.

Der TC-Wachenheim bedankt sich bei allen Besuchern und Freunden aber auch gerade bei den vielen Helferinnen und Helfern für ihre tolle Unterstützung.

Hier einige Impressionen dazu...

Der Vorstand des TC Wachenheim überzeugt bei der zukunftsorientierten Ausrichtung des Clubs.

Lesen Sie hier den Pressebericht der Rheinpfalz.

Damen 50 und Damen 55-Doppel schaffen jeweils den Sprung in die

nächsthöhere Klasse

Mit einem klaren 12:2 über die Spielgemeinschaft Rot-Weiss Ludwigshafen/Park Ludwigshafen haben die Wachenheimer Damen 50 die diesjährige Medenrunde erfolgreich beendet. Nach Siegen von Sigrid Hinterleuthner, Christine Jausel-Wild und Ina Nußbaum stand es bereits nach den Einzeln 6:2. Den Erfolg perfekt machten dann die Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann und Ina Nußbaum/Gaby Roßkopf, die ihren Gegnerinnen aus Ludwigshafen ebenfalls keine Chance ließen. Die Damen 50 haben somit alle ihre fünf Begegnungen in der B-Klasse ohne eine einzige Niederlage absolviert und steigen damit hochverdient in die A-Klasse auf. Noch eine Klasse höher geht es für die Damen 55-Doppel. Sie spielen in der kommenden Saison in der Pfalzliga. Sie hatten am letzten Spieltag spielfrei, profitierten bei ihrer Meisterschaft aber von einem Unentschieden der Konkurrenz aus Neustadt. Dem erfolgreichen Doppel-Team gehörten an: Else Guhmann, Ute Heinemann, Siegrid Hinterleuthner, Doris Jaffe, Gaby Roßkopf, Friederike Schmidt, Christel Schneider, Ute Seemann und Hermine Semmerling. Die erfolgreiche Medenrunde der Wachenheimer Damen komplett machten die Damen 30 sowie die Damen 55, die in ihrer Gruppe in der B- bzw. A-Klasse einen zweiten bzw. dritten Platz in der Abschlusstabelle belegten. Weniger erfolgreich verlief die vergangene Spielzeit dagegen für die beiden 40er Herrenmannschaften des TCW. Die Herren 40 I verabschiedeten sich aus der Pfalzliga mit einen 0:21 bei der SG Offenbach/Zeiskam und spielen in kommenden Jahr wieder in der A-Klasse. Und auch für das in der B-Klasse spielende 4er Team der Herren 40 II geht es nach der 0:14 Niederlage gegen den TC 1988 Dreisen künftig eine Klasse tiefer in der C-Klasse weiter.

24.6.2018 / WR

Auch in diesem Jahr hatte der TC Wachenheim am 2. Wachenheimer Weinfest Wochenende einen Weinstand auf dem Rathausplatz. Das 1. Wochenende macht hat die Landjugend den Standausschank.

Mit tollen live Bands wie "Bombshells", "Korrekt" oder einem Martinee am Sonntag mit "Krüger rockt" geht ein schönes Weinfest und positiv anstrengendes Wochenende zu Ende. Ein geselliger und schöner Abschluss war auch das gemeinsame schauen des Deutschland-Spiels ( außer dem Ergebnis natürlich )

Der TCW bedankt sich bei allen Helfern und besonders bei dem Herren 40 Team ! 

Obwohl die Damen 55 - Doppel spielfrei hatten, machten sie die Meisterschaft der A-Klasse und somit den Aufstieg in die Pfalzliga klar. Dadurch dass die SG Neustadt-Königsbach gegen TA Neustadt mit 4:4 nur eine Unentschieden erreichten, stand der Gruppensieg unserer Mädels fest.

Wir gratulieren ganz herzlich zum Meister und Aufstieg in die Pfalzliga.

Es spielte folgende Mannschaft:

Siegrid Hinterleuthner, Else Guhmann, Gaby Rosskopf, Doris Jaffe, Christel Schneider, Friederike Schmidt, Hermine Semmerling, Ute Heinemann und Ute Seemann.

gez. Der Vorstand

Aufstieg 2018 Damen Doppel 55

 

Mit einem klaren 12:2 Erfolg über den TC Ludwigshafen-Oppau haben die Wachenheimer Damen 30 die diesjährige Medenrunde beendet. Nach Siegen von Constance Theisen, Caroline Gördes und Marlies Forster hieß es bereits nach den Einzeln 6:2. Den Erfolg perfekt machten dann die Doppel Caroline Gördes/Ina Nußbaum und Constance Theisen/Marlies Forster, die ihren Gegnerinnen aus Oppau ebenfalls keine Chance ließen. Mit nur einer Niederlage stehen die Damen 30 des TCW somit auf einem hervorragenden zweiten Platz in der Abschlusstabelle. Weniger erfolgreich verlief die bisherige Saison dagegen für die Wachenheimer Herren 40. Im Heimspiel gegen Park TC Grünstadt stand trotz einiger enger Match-Tie-Breaks in den Einzeln und im Doppel am Ende ein klares 21:0 für die Gäste. Der Abstieg aus der Pfalzliga wird sich daher wohl auch am letzten Spieltag nicht mehr verhindern lassen. Ohne Sieg blieb auch das 4er Team der Herren 40 II, die ihr Match in der B-Klasse beim TC Eisenberg mit 3:11 verloren. Punkten konnte dabei das Doppel Michael Tempel/Jörg Stroetzel. Weiterhin ungeschlagen ist in dieser Saison dagegen das 4er Team der Damen 50. An diesem Spieltag gelang ihnen gegen den TC Grün-Weiss Frankenthal ein 14:0 Kantersieg. Die Einzelspielerinnen Sigrid Hinterleuthner, Christine Jausel-Wild, Ina Nußbaum und Caroline Gördes gaben dabei keinen einzigen Satz ab. Gleiches gilt auch für das Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann. Lediglich Caroline Gördes/Friederike Schmidt benötigten für ihren Sieg den Match-Tie-Break im dritten Satz. Am letzten Spieltag geht es nun zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten, der SG RW Ludwigshafen/Park Ludwighafen. Dort können die Wachenheimer Damen mit einem Sieg oder einem Unentschieden den Aufstieg in die A-Klasse klarmachen. Die Damen 55 Doppel kamen in ihrem letzten Gruppenspiel gegen die SG Neustadt-Königsbach/Kirrweiler zu einem 4:4 Unentschieden. Die Punkte für Wachenheim holten die beiden Paarungen Gaby Roßkopf/Hermine Semmerling und Else Guhmann/Gaby Roßkopf. Nach Abschluss der Medenrunde bleibt das Wachenheimer Doppel-Team daher ohne eine einzige Niederlage. Ob dies am Ende zum Aufstieg in die Pfalzliga reicht, entscheidet sich am letzten, für die Wachenheimer Damen allerdings spielfreien Spieltag.

 10.6.2018 / WR

Dank einer starken kämpferischen Leistung gelang den in der A-Klasse spielenden Wachenheimer Damen 55 ein Sieg im Nachbarschaftsduell bei den Seniorinnen des TC SW 1903 Bad Dürkheim. Zwar konnte sich in den Einzeln nur Marlies Debs im Match-Tie-Break des dritten Satzes durchsetzen, da danach aber die beiden Doppel Hermine Semmerling/Marlies Debs und Doris Jaffe/Christel Schneider nach teilweise sehr harten Kampf ihre Matches gewannen, stand am Ende ein 8:6 Erfolg für das Damen 55-Team des TCW. In der gesamten Saison stehen somit zwei Siege, ein Unentschieden sowie eine Niederlage zu Buche. Für den angestrebten Klassenerhalt mir Sicherheit ausreichend. Ob es zu noch mehr reicht, dies entscheidet sich am letzten, für die Wachenheimer Damen 55 jedoch spielfeien Spieltag. Eine positive Bilanz aus ihren bisherigen Spielen können auch die ebenfalls in der A-Klasse spielenden Damen 55 Doppel ziehen. So gab es am vergangenen Spieltag einen klaren 2:6 Erfolg beim TC Modenbachtal Hainfeld. Auf Wachenheimer Seite punkteten dabei die Paarungen Sigrid Hinterleuthner/Gaby Roßkopf und Else Guhmann/Hermine Semmerling. In die Saison gestartet war man mit einem 4:4 Unentschieden beim TC Blau-Weiss Zweibrücken. Für die Punkte sorgten dabei die Paarungen Gaby Roßkopf/Hermine Semmerling und Doris Jaffe/Christel Schneider. Und im zweiten Spiel gab es zu Hause einen klaren 8:0 Erfolg über den Postsportverein TA Neustadt. Ohne einen Satz abzugeben gewannen die Paarungen Gaby Roßkopf/Hermine Semmerling. Friederike Schmidt/Ute Heinemann, Doris Jaffe/Christel Schneider sowie Else Guhmann/Gaby Roßkopf alle vier Doppel. Damit kommt es nun am kommenden Donnerstag im heimischen Burgtal zum Aufstiegsduell mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen Damen 55 Doppel der SG Neustadt-Königsbach/Kirrweiler. Nachzutragen bleibt auch noch das Ergebnis des 4er Teams der Wachenheimer Herren 40 II. Sie kamen am vergangenen Spieltag in der B-Klasse zu Hause gegen den TC Limburgerhof zu einem 7:7 Unentschieden. Die Wachenheimer Punkte gingen dabei auf das Konto von Michael Tempel und Jörg Stroetzel sowie das Doppel Wolfgang Rohr/Wolfgang Heim.

 3.6.2018 / WR

Den Damen 30 des TCW haben an diesem Spieltag erneut einen klaren Sieg eingefahren. Es war dies bereits der Dritte in Folge. Bei ihrem Heimspiel am Sonntag in der B-Klasse gegen die Damen des TC Grün-Weiss Frankenthal gelang ihnen ein klarer 12:2 Erfolg. In den Einzeln punkteten auf Wachenheimer Seite Constance Theisen, Marlies Foster und Anne Burret, im Doppel die Paarungen Claudia Solbach/Constance Theisen und Marlies Forster/Anne Burret. Für die Herren 40 gab es dagegen beim TC Schifferstadt eine weitere Niederlage. Lediglich Tanguy Le Cocguic und Martin Conrad konnten sich in ihren Einzeln durchsetzen. Alle drei Doppel gingen dagegen an die Gastgeber, so dass man am Ende mit einem 4:17 zurück ins Wachenheimer Burgtal reisen musste. Besser machte es das 4er Team der Herren 40 II, die bei ihrem Match in der B-Klasse zu Hause gegen den TC Limburgerhof zu einem 7:7 Unentschieden kamen. Durch Siege im Einzel von Michael Tempel & Jörg Strötzel und dem Doppelsieg von Wolfgang Rohr und Wolfgang Heimkonnten erkämpfte man sich das ein gerechtes Unentschieden. Mit einem weiteren Sieg präsentierten sich an diesem Spieltag auch die Damen 50. Ihnen gelang in der B-Klasse bei den in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagenen Damen 50 des TC Freinsheim ein überzeugender 2:12 Erfolg. Dabei gaben sowohl die Einzelspielerinnen Christine Jausel-Wild, Else Guhmann und Caroline Gördes, als auch die Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann und Caroline Gördes/Friederike Schmidt keinen einzigen Satz ab. Erfolgreich auch die Damen 55. Nach der Niederlage zum Saisonauftakt konnten sie das anschließende Heimspiel gegen TC Caesarpark Kaiserslautern deutlich gewinnen. Nach drei Einzelsiegen durch Doris Jaffe, Marlies Debs und Christel Schneider sowie den beiden Doppel Marlies Debs/Birgit Seitz und Doris Jaffe/Christel Schneider hieß es am Ende 12:2 für das Heimteam. Und am vergangenen Mittwoch trennte man sich gegen den TC Weisenheim/Berg mit einem 7:7 Unentschieden. Diesmal siegten auf Wachenheimer Seite Birgit Seitz und Christel Schneider in den Einzeln sowie das Doppel Doris Jaffe/Christel Schneider. Mit einem 4:4 Unentschieden beim TC Blau-Weiss Zweibrücken sind auch in die in der A-Klasse spielenden Damen 55 Doppel in die Saison gestartet. Für die Punkte sorgten die Paarungen Gaby Roßkopf/Hermine Semmerling und Doris Jaffe/Christel Schneider. Im zweiten Spiel gab es zu Hause einen klaren 8:0 Erfolg über den Postsportverein TA Neustadt. Ohne einen Satz abzugeben gewannen die Paarungen Gaby Roßkopf/Hermine Semmerling. Friederike Schmidt/Ute Heinemann, Doris Jaffe/Christel Schneider sowie Else Guhmann/Gaby Roßkopf alle vier Doppel.

28.5.2018 / WR

Erneut ist den Damen 50 des Tennisclubs Wachenheim ein 14:0 Kantersieg gelungen. Zu seinem zweiten Sieg in dieser Saison kam auch das 4er Team der Damen 30. Alle anderen Mannschaften des TCW beendeten den vergangenen Spieltag dagegen mit einer Niederlage. Für das Pfalzliga-Team der Herren 40 war es bereits die vierte in Folge. Dabei täuscht das klare 0:21 gegen den TC Rot-Weiss Pirmasens darüber hinweg, dass die Partien im Heimspiel am letzten Samstag meist hart umkämpft waren und teilweise nur unglücklich verloren gingen. So scheiterten Rüdiger Göbel und Wolfgang Rohr in ihren Einzeln jeweils nur ganz knapp mit 8:10 im Match-Tie-Break des dritten Satzes und auch die Doppelpaarung Rüdiger Göbel/Martin Conrad musste sich ihren Gegnern aus der Südwestpfalz erst im Match-Tie-Break mit 7:10 geschlagen geben. Am nächsten Spieltag kommt es nun zu einem für den Klassenerhalt bereits ganz entscheidenden Auswärtsspiel bei dem ebenfalls noch sieglosen Pfalzliga-Team des TC Schifferstadt. Weiter ohne Sieg blieb auch das 4er Team der Herren 40 II, die ihr Match in der B-Klasse beim TC Mutterstadt mit 0:14 verloren.

Zu ihrem zweiten Sieg in der laufenden Verbandsrunde kam dagegen das 4er Team der Wachenheimer Damen 30. Bei ihrem Heimspiel am Sonntag in der B-Klasse gegen die Damen des TC Rot-Weiss Neustadt gelang ihnen ein 9:5 Erfolg. In den Einzeln punkteten auf Wachenheimer Seite Ina Nußbaum, Claudia Solbach und Caroline Gördes, im Doppel die Paarung Ina Nußbaum/Caroline Gördes. Mit einem weiteren Sieg präsentierten sich an diesem Spieltag auch die Damen 50. Ihnen gelang in der B-Klasse wie schon zu Saisonauftakt ein überzeugender 14:0 Erfolg, diesmal gegen die Spielgemeinschaft Zeiskam/Schwegenheim. Dabei gaben im heimischen Burgtal sowohl die Einzelspielerinnen Christine Jausel-Wild, Else Guhmann, Ina Nußbaum und Caroline Gördes, als auch die Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann und Sigrid Hinterleuthner/Friederike Schmidt erneut keinen einzigen Satz ab. Am kommenden Spieltag geht es nun zum Spitzenspiel bei den in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagenen Damen 50 des TC Freinsheim. Der Saisonauftakt der Wachenheimer Damen 55 endete dagegen am vergangenen Mittwoch mit einer deutlichen 0:14 Niederlage beim 1. HC TA Kaiserslautern.

13.5.2018 / WR

Mit einem 14:0 Erfolg sind die Damen 50 des Tennisclubs Wachenheim in die Medenrunde 2018 gestartet. Für alle anderen Mannschaften des TCW gab es dagegen am Wochenende nur Niederlagen. Besonders knapp gescheitert ist das Pfalzliga-Team der Herren 40. Nach hartem Kampf verloren sie ihr Heimspiel gegen den TC Rot-Weiss Neustadt mit 10:11. Nach zwei Siegen in den Einzeln durch Rüdiger Göbel und Tanguy Le Cocgiuc gewannen zwar auch die beiden Doppel Tanguy Le Cocgiuc/Andreas Volz und Rüdiger Göbel/Martin Conrad, am Ende fehlte jedoch der entscheidende Punkt zum Sieg. Für die Herren 40 war dies bereits die dritte Niederlage in der noch jungen Saison, da auch das Heimspiel am Maifeiertag gegen den TC Blau-Weiss Maxdorf mit 8:13 verloren ging.

In den teilweise sehr engen Einzeln konnte sich dabei auf Wachenheimer Seite nur Thomas Beuttler durchsetzen, so dass auch hier die beiden Doppelerfolge durch Tanguy Le Cocgiuc/Andreas Volz und Thomas Beuttler/Wolfgang Heim den Sieg der Gäste nicht mehr verhinderten. Ohne Sieg blieb auch das 4er Team der Herren 40 II, die ihr Auftaktmatch in der B-Klasse gegen den TC 78 Schönenberg-Kübelberg im heimischen Burgtal mit 0:14 verloren. Mit dem selben Ergebnis mussten sich auch die Wachenheimer Damen 30 bei ihrem Heimspiel am Sonntag in der B-Klasse den Damen der Spielgemeinschaft Hassloch/Lambrecht geschlagen geben, wenn auch teilweise auch erst im Match-Tie-Break des dritten Satzes. Als das einzig siegreiche Team des TCW präsentierten sich an diesem Spieltag die Damen 50. Ihnen gelang in der B-Klasse beim TC Fußgönheim ein 14:0 Erfolg. Sowohl die Einzelspielerinnen Christine Jausel-Wild, Else Guhmann, Ina Nußbaum und Caroline Gördes, als auch die Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann und Sigrid Hinterleuthner/Friederike Schmidt gaben dabei keinen einzigen Satz ab und stellten so bei ihrem Saisonauftakt den Kantersieg sicher.

6.5.2018 / WR