Mit einem 14:0 Erfolg sind die Damen 50 des Tennisclubs Wachenheim in die Medenrunde 2018 gestartet. Für alle anderen Mannschaften des TCW gab es dagegen am Wochenende nur Niederlagen. Besonders knapp gescheitert ist das Pfalzliga-Team der Herren 40. Nach hartem Kampf verloren sie ihr Heimspiel gegen den TC Rot-Weiss Neustadt mit 10:11. Nach zwei Siegen in den Einzeln durch Rüdiger Göbel und Tanguy Le Cocgiuc gewannen zwar auch die beiden Doppel Tanguy Le Cocgiuc/Andreas Volz und Rüdiger Göbel/Martin Conrad, am Ende fehlte jedoch der entscheidende Punkt zum Sieg. Für die Herren 40 war dies bereits die dritte Niederlage in der noch jungen Saison, da auch das Heimspiel am Maifeiertag gegen den TC Blau-Weiss Maxdorf mit 8:13 verloren ging.

In den teilweise sehr engen Einzeln konnte sich dabei auf Wachenheimer Seite nur Thomas Beuttler durchsetzen, so dass auch hier die beiden Doppelerfolge durch Tanguy Le Cocgiuc/Andreas Volz und Thomas Beuttler/Wolfgang Heim den Sieg der Gäste nicht mehr verhinderten. Ohne Sieg blieb auch das 4er Team der Herren 40 II, die ihr Auftaktmatch in der B-Klasse gegen den TC 78 Schönenberg-Kübelberg im heimischen Burgtal mit 0:14 verloren. Mit dem selben Ergebnis mussten sich auch die Wachenheimer Damen 30 bei ihrem Heimspiel am Sonntag in der B-Klasse den Damen der Spielgemeinschaft Hassloch/Lambrecht geschlagen geben, wenn auch teilweise auch erst im Match-Tie-Break des dritten Satzes. Als das einzig siegreiche Team des TCW präsentierten sich an diesem Spieltag die Damen 50. Ihnen gelang in der B-Klasse beim TC Fußgönheim ein 14:0 Erfolg. Sowohl die Einzelspielerinnen Christine Jausel-Wild, Else Guhmann, Ina Nußbaum und Caroline Gördes, als auch die Doppel Christine Jausel-Wild/Else Guhmann und Sigrid Hinterleuthner/Friederike Schmidt gaben dabei keinen einzigen Satz ab und stellten so bei ihrem Saisonauftakt den Kantersieg sicher.

6.5.2018 / WR