Rückblick auf 2021 - das Fest zum 50. Jubiläum des TC-Wachenheim - eine solide wirtschaftliche Basis - Corona prägt verkürzte Medenrunde der Saison 2021 - Abschluss der Saison 2022 -  Sponsorenkonzept - Ausblick
 
 
Am 8. Juli wurde im Clubhaus des TC Wachenheim die 51. ordentliche Hauptversammlung der Mitglieder abgehalten. Zu diesem Zeitpunkt waren der Tag der offenen Tür im April, das Hoffest bei Weingut Peter und die Medenrunde der Mannschaften im laufenden Jahr bereits abgeschlossen. 
 
Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Rüdiger Göbel wurde der Blick auf das vergangene Jahr 2021 gerichtet. Die Medenrunde wurden in vereinfachter Form ausgetragen und es gab keine Auf-und Absteiger. Neben dem sportlichen Engagement in den den unterschiedlichen Liegen betonte Rüdiger Göbel noch einmal das Engagement der Vereinsmitglieder rund um das Jubiläumsfest zum 50. Jahrestag des Tennisclubs. Die Ehrung der Gründungsmitglieder, die Livemusik der Band Fresh Water,  DJ Jörg und der Ausschank auf der Piratenschiff-Wiese am Schwimmbad -  alles Teil eine rundum gelungene Festes. Bei 155 zahlenden Vereinsmitgliedern sind solche Veranstaltungen zur Deckung der laufenden Kosten sehr förderlich, so die Kassenwärtin Karolina Schmitt bei der Vorstellung der soliden Bilanz.
 
Anschließend berichtete der Sportwart, Tanguy Le Cocguic, von einer relativ lockereren Medenspielrunde in 2021 -  einer Saison ohne Auf- und Absteiger. Die Medienrunde 2022 umriss e  wie folgt. In 2022 haben die Damen 50 in der Pfalzliga einen guten 3. Platz erreicht. Die Damen 55 mussten leider wieder in der starken Pfalzliga spielen, da es keine A-Klasse in dieser Altersklasse gibt. Einen guten 3. Platz erreichten auch die Damen55 Doppel in der Pfalzliga. Die Herren 40 I konnten in der Pfalzliga leider nur den vorletzten Platz erzielen, während die Herren 40 II in der B Klasse einen guten 3. Platz erreichte. Auch die U18 Spielgemeinschaft Wachenheim/ Friedelsheim hat sich mit einem 3. Platz gut geschlagen. Sportlich ist für Mitte September eine Clubmeisterschaft als Saisonabschlussturnier in der Planung.
 
Die Instandsetzung der Plätze wurde in den vergangen Jahren der Firma Wolf übertragen. Die Firma wird 2023 nur noch beratend zur Verfügung stehen und der TC-Wachenheim, wird im Frühjahr die Tätigkeit mit seinen Mitgliedern übernehmen. 
 
Der Auftrag an den Vorstand zur Anschaffung einer neuen Schlüsselanlage wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig gewährt. Die Rechnungsprüfer Andreas Jaffe und Caroline Gördes berichten von der Durchführung der Kassenprüfung für 2022 am 18; März und  stellten eine einwandfreie  Buchführung fest. Auf Antrag der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand von den noch immer vollständig anwesenden Mitgliedern ohne Gegenstimme bei Enthaltung des Vorstandes entlastet. Anschließend erfolgte die einstimmige Entlastung der Rechnungsprüfer ohne Enthaltung. Als neue Rechnungsprüfer wurden Caroline Gördes und Christel Schneider einstimmig gewählt und die neu gewählten Rechnungsprüfer*Innen nahmen die Wahl an.
 
Anschließend wurde das Konzept zur Gewinnung von Sponsoren vorgestellt. Dabei sollen die Zäune neue Tennisblenden erhalten, auf denen sich Sponsoren mit ihrem Logo-Druck in den kommenden Jahren präsentieren können. Weitere Informationen dazu werden auf der Webseite bereitgestellt.
 
Kurz vor dem Ende gab es noch den Hinweis, dass sich der TC Wachenheim am Weinfest vom 23. – 25. September 2022 mit einem attraktiven Stand am Brunnen vor der Kirche präsentieren wird. Das Schlusswort richtete Rüdiger Göbel um 20.30 Uhr seinen Dank an die anwesenden Mitglieder und den Vorstandsmitgliedern und wünschte allen Spielern eine erfolgreiche Tennissaison 2022.
 
- GS -